Thun reist um die Welt

Liebe Filmfreundinnen und Filmfreunde

Die Reise geht weiter! Ab Montag, 1. Oktober, werden im Kino Rex wieder Filmperlen aus aller Welt zu sehen sein.

Gegenwart und Vergangenheit können in Filmen problemlos eins werden, wenn Filmschaffende uns in ihre Geschichte zu entlocken vermögen. Nach Sibirien zum Beispiel, wo der Bulgare Milko Lazarov auf den Spuren von Nanook uns in seinem Spielfilm Ága in die unendliche und schwindende Eiswüste einlädt, oder in die Zeit der Resistenza in Italien, wo im letzten Film der Gebrüder Paolo und Vittorio Taviani zwei Jungs von derselben Frau träumen, während sie ums Überleben kämpfen müssen. Die Kino Thun AG hat zusammen mit trigon-film wieder ein spannendes Programm komponiert und laden ein zum Filmfest. Freuen Sie sich auf dichte und abwechslungsreiche Filmabende Entdeckungsreisen in verschiedene Winkel der Welt.

Eine erfrischende Überraschung war am Filmfestival der Spielfilm Rafiki der engagierten Kenianerin Wanuri Kahiu. Wolfgang Fischer lädt uns in Styx auf einen Segeltörn mit ungewissem Ausgang ein. Auch Brasiliens Kino blüht derzeit kräftig, davon zeugt auch Loveling von Gustavo Pizzi, der hautnah am Lebensalltag einer Mutter ist. Longing von Savi Gabizon erlaubt uns, an einer Vaterwerdung teilzuhaben mit einem Mann, der erfährt, dass er einen 19-jährigen Sohn hat. Das grandiose Drogenepos Birds of Passage kommt direkt von der Piazza Grande in Locarno. Und wer's zwischendurch gern klassisch mit zeitlosen Werten mag, kann sich am frisch restaurierten La vida es silbar von Fernando Pérez aus Kuba erfreuen. Last but not least gibt's einen dokumentarischen Film zum Thema Reisen: Banana Pancakes and the Lonely Planet von Daan Veldhuizen betrachtet in Laos ein beliebt gewordenes Reiseziel ausserhalb und während der Saison. Wir laden Sie ein zu filmischen Reisen in die ganze Welt.

Walter Ruggle, trigon-film

Neu: Auf vieflältigen Wunsch zeigen wir die Filme 2 x - jeweils am Montag, um 20.30 Uhr, und am Dienstag danach im Vorabendprogramm (Filmstart zwischen 17.30 und 19.00 Uhr). Die genaue Anfangszeit erfahren Sie jeweils in der Vorwoche auf der Homepage und im Newsletter.

Logo Globetrotter Web 2017

Loveling
Liebling

Der Film Loveling handelt von Irene, einer Frau, die in den Außenbezirken von Rio de Janeiro lebt und damit zurechtkommen muss, dass ihr ältester Sohn bald nach Europa geht, um Profi-Sportler zu werden.
Montag, 7. Januar 2019 um 20:30 im Rex 4
Originalversion mit Untertitel: deutsch, französisch 95 Minuten
Tickets kaufen

Rafiki

Im afrikanischen Drama Rafiki verlieben sich die Töchter zweier verfeindeter Politiker entgegen aller Widerstände ineinander.
Montag, 4. Februar 2019 um 20:30 im Rex 4
Originalversion mit Untertitel: deutsch, französisch 82 Minuten
Tickets kaufen

Una questione privata
Eine private Angelegenheit

Das italienische Historiendrama Una questione Privata erzählt von einem zum Scheitern verurteilten Liebesdreieck, das sich in den Reihen des Partisanen-Widerstandes während des Zweiten Weltkriegs entfaltet.
Montag, 4. März 2019 um 20:30 im Rex 4
Italienisch mit Untertitel: deutsch, französisch 85 Minuten
Tickets kaufen

Longing

Im israelischen Drama Longing muss ein alleinstehender Mann plötzlich anfangen, seine Lebensentscheidungen zu überdenken. Er erfährt nämlich, dass eine Ex-Freundin vor 20 Jahren seinen Sohn geboren hat.
Montag, 1. April 2019 um 20:30 im Rex 4
Originalversion mit Untertitel: deutsch, französisch 103 Minuten
Tickets kaufen

Banana Pancakes and the Lonely Planet

Die niederländische Doku Bananas, Pancakes und der Lonely Planet von Daan Veldhuizen zeigt, dass die Globalisierung auch vor einer kleinen Ortschaft in Laos nicht Halt macht.
Montag, 6. Mai 2019 um 20:30 im Rex 4
Originalversion mit Untertitel: deutsch 93 Minuten
Tickets kaufen

La vida es silbar
Das Leben, ein Pfeifen

Von den Träumen und Albträumen der Menschen.
Montag, 3. Juni 2019 um 20:30 im Rex 4
Originalversion mit Untertitel: deutsch, französisch 106 Minuten
Tickets kaufen