Tosca, Milano 2018
Oper in drei Akten von Giacomo Puccini

Uraufgeführt 1900 in Rom, gilt «Tosca» heute als das Werk, in dem Puccini dem Verismo am nächsten kommt. Die Figur der Operndiva Floria Tosca, die einzig in ihren künstlerischen Idealen lebt und an einer grausamen Wirklichkeit scheitert, ist ganz sicher die wahrhaftigste in Puccinis reichhaltigem Arsenal an faszinierenden Frauengestalten. Eine Rolle wie geschaffen für die russische Diva auf dem Höhepunkt ihrer Kunst.

Die weitere Besetzung ebenfalls exquisit: Luca Salsi, der zusammen mit Netrebko schon in der Salzburger «Aida» zu erleben war, gibt Toscas Gegenspieler Scarpia, Francesco Meli den unbeugsamen Maler Mario Cavaradossi. Die Inszenierung übernimmt der italienische Regisseur Davide Livermore, Riccardo Chailly leitet das Orchester. (Text: ARD)

Dieser Film wird als Klassik im Kino gezeigt:

  • Sonntag, 8. November 2020 um 10:30 im Rex 1

Alle Informationen zum Special

Alterseinstufung

Keine Alterseinstufung bekannt

Laufzeit

176 Minuten

Genre

div.

Regie

Riccardo Chailly

Herstellung

Italien

Tickets08.11.2020 10:30, Rex 1
Originalversion mit Untertitel: deutsch

SPEZIELLE ÖFFNUNGSZEITEN

Aufgrund der aktuellen Lage ist unser Kino nur reduziert geöffnet.

Donnerstag und Freitag ab 16.00 Uhr
Samstag und Sonntag ab 13.00 Uhr

Schlechtwetterprogramm während den Schulferien im Sommer
Bei Schlechtwetterprognosen (Regen) wird am Tag vorher entschieden, ob unter der Woche am Nachmittag zusätzlich Filme gezeigt werden. Dies wird dann auf unserer Homepage publiziert.