Thun reist um die Welt

Liebe Filmfreundinnen und Filmfreunde

Der Blick der Schauspielerin Jelisaweta Bojarskaja in der neuen, stilbewussten Verfilmung von Leo Tolstois grossartigem Roman Anna Karenina ziert unser diesjähriges Programm. Es lädt ein zu Reisen im Kino um die Welt, was ganz bequem in Thun geschieht, gewissermassen vor der Haustür. Anna Karenina besteigt auf dem Bild die Kutsche, was zu ihrer Zeit das Gefährt der noblen Gesellschaft war.

Zusammen mit dem Kino Thun laden wir einmal monatlich ein zum Filmfest. Freuen Sie sich auf ein dichtes, abwechslungsreiches und anregendes Programm mit Abstechern in verschiedene Winkel der Welt. Zu erleben ist da zum Beispiel eine Zeitreise im doppelten Sinn mit einer Perle des italienischen Kinos, die vom Leben erzählt, vom Kino und von drei Männern, die in dieselbe Frau verliebt sind: C’eravamo tanto amati von Ettore Scola, frisch restauriert und verzückend in altem Charme. White Sun bietet uns Einblick in die Gegenwart Nepals, Centaur entführt uns nach Kirgisien und Últimos días en La Habana nach Kuba. In Nazareth sind ein Vater und sein Sohn nicht ganz konfliktfrei unterwegs (Wajib), in Tokyo besucht ein älteres Elternpaar seine Kinder in Tokyo (Tokyo Family). Das Reisen selber thematisiert der brasilianische Film Gabriel and the Mountain, wo ein junger Mann in Afrika unterwegs ist, der anders reisen will als die grosse Masse.

Wir wünschen schöne Filmreisen!

Walter Ruggle, trigon-film

Veranstaltungspartner Saison 2017/18

Logo Globetrotter Web 2017